Das Erbe der Runen
 
Die Welt Publikationen Musik Artists Kontakt
Story Charaktere Nymath Runen  
     
 

fehu uruz purisaz ansuz
raido kaunaz gebo wunjo
hagalaz naudiz isaz jera
ihwaz perpro algiz sowilo
tiwaz berkano ehwaz mannaz
laguz ingwaz dagaz opalan

Runen

Die mystischen Schriftzeichen des "älteren Futhark" und ihre Bedeutung

 

 

Das Geheimnis der Runen

Die Runen sind eine mystische Schriftsprache, überliefert von den alten nordischen Völkern der Germanen. Das Wort Rune bedeutet dabei soviel wie "Raunen" oder "Flüstern", wird aber auch zugleich mit "Geheimnis" in Verbindung gebracht.
Die ältesten Runenfunde in unserer Welt sind fast 1900 Jahre alt. Man nimmt an, dass sich die Runenschrift im ersten Jahrhundert nach Christus im heutigen Skandinavien entwickelt hat, wobei ihr genauer Ursprung ein Mysterium ist und zu den großen Rätseln der alten nordischen Kulturen zählt.

Mehr als 6500 Funde zeigen, dass die geheimnisvolle Schrift ursprünglich von Skandinavien im Norden über Grönland im Westen und das Gebiet des heutigen Russland im Osten bis nach Griechenland im Süden zum Festhalten von alltäglichen Dingen wie auch für magische Rituale und die Zwiesprache mit den alten Göttern verwendet wurde.

Die ältesten Runen, die in unserer Welt bekannt sind, bilden dabei eine Reihe aus 24 Zeichen und somit eine Art Alphabet, das "älteres Futhark" genannt wird. Das Wort Futhark setzt sich aus den Lauten der ersten sechs Runen der Reihe zusammen.

Im Laufe der Jahrhunderte wandelten sich Form und Bedeutung der Runen, doch mit den großen Völkerwanderungen und dem Siegeszug des Lateinischen wurden die alten Schriftsprachen der nordischen Völker abgelöst. Und mit den Runen versank auch deren Magie im Nebel der Zeit.
In der Welt von Nymath bewahren die Elben das Wissen um die uralte Bedeutung der Runen und deren verborgene magische Kräfte. Mit ihrer Hilfe weben sie mächtige Zauber...

Der Runenkundige wird die ursprüngliche Bedeutung in der folgenden Auslegung des älteren Futhark wieder erkennen.

fehu

Fehu - Vieh, bewegliche Habe

Bewegliches Eigentum, persönliche Macht, bewegliche Kraft, Reichtum, Verantwortung durch Besitz

fehu

Uruz - Auerochs

Vitale Kraft, Gesundheit, Heilung, Potenz, männliche Urkraft

fehu

Thurisaz – Riese, Thurse, Dorn

Aktive Verteidigung, Schutz, Vernichtung von Feinden, willentliche Handlung, Machtausübung, Zorn

fehu

Ansuz - Atem, Hauch, göttliches Wesen (der Ase)

Weisheit, Inspiration, Ekstase, schöne Künste, Dichtung, Wort, Gesang

fehu

Raido – Reise, Weg

Alle Arten von Wegen, passiven Reisen (als Passagier) - auch im übertragenen Sinn, innere Führung

fehu

Kaunaz - Fackel, Feuer

Jede Art von Feuer und Bränden, Herd-, Opfer-, Schmiedefeuer, Fackel, Entzündungen, Geschwür

fehu

Gebo – Geschenk, Austausch

Gabe/Gegengabe, Opfer(-gabe), Hingabe, Austausch

fehu

Wunjo – Wonne, Fröhlichkeit

Harmonie, Wohlbefinden, Bindung, Glück, Harmonie zwischen verschiedenen, aber verwandten Kräften, Sippenfriede

fehu

Hagalaz – Hagelkorn

Winter, Schmerz, Unfall, große, flächendeckende Zerstörung, Schaden jenseits der menschlichen Kontrolle und damit Neubeginn

fehu

Naudiz – Not, Notwendigkeit

Leid, Überwindung von Leid und Not, Entwicklung der Willenskraft, Erkenntnis der Notwendigkeit, überlegte Handlung aus der Notwendigkeit heraus

fehu

Isaz – Eis

Starre, Einfrieren, Kontraktion, Isolation, Brücke zwischen dem Reich der Lebenden und der Toten, Ruhe, Konzentration auf das Wesentliche, Brücke zwischen den Welten

fehu

Jera - das (gute) Jahr, Ernte

Jera ist die Wiederkehr der Jahreszeiten, der Kreislauf der Natur und der Lebens, Säen und Ernten, Fruchtbarkeit, Fülle, Überfluss

fehu

Îhwaz – Eibe

Bindeglied zwischen Gegensätzen, Eibenholz - hart aber biegsam, Bogen, Jagd, Rückfederung, Widerstandskraft

fehu

Pertho - Würfelbecher, Schicksal

Unkenntnis des Schicksals, Spiel, Zufall, Glück, innere Stärke auf der Probe, verborgenes Wissen, Weissagung, Vorzeichen und Vorahnung, Rune der Nornen

fehu

Algiz – Elch, Schut

Alle Arten von Schutz, Einfriedung, Verteidigung, Stärke

fehu

Sowilo – Sonne

Sonnenrad, Wärme, zielgerichtet strömende Kräfte, Erfolg, Stärkung des Willens, Lebenskraft

fehu

Tiwaz - Himmel, Dach (Tyr)

Himmel, Dach, Polarstern, Weltordnung, Gerechtigkeit, Ehre, Moral, Disziplin, Sieg in gerechter Sache, Opferbereitschaft, Charakterstärke und religiöse Kraft

fehu

Berkano – Birke

Erdmutter, Schwangerschaft, Geburt, Kreislauf Geburt-Leben-Tod, Wiedergeburt, weibliche Mysterien und Schöpferkraft, mütterlicher Schutz, Bewahrung

fehu

Ehwaz – Pferd

Vertrauen, Treue, jede Form von aktiver Reise, Beweglichkeit, Geschwindigkeit, harmonisches Zusammenwirken unterschiedlicher Kräfte

fehu

Mannaz – denkendes Wesen (Mensch)

Gemeinschaft, Gesellschaft, Sippe, Ahnen, Bewusstsein, Geist, Intelligenz, Denken, Vernunft

fehu

Laguz – Wasser, Gewässer

Wasser in all seinen Formen: Regen, Fluss, Bach, See, Meer, Nebel, Tränen, Körperflüssigkeiten, Tor zu verborgenen Kräften und Mächten, Reinigung, Lebensenergie

fehu

Ingwaz - Wein (Yngvi-Freyr)

Wachstums- und Reifezeit, Geduld, Trennung von äußeren Einflüssen, um Neues hervorzubringen, Speicherung und Verwandlung von Kräften in geschützter Ruhe

fehu

Dagaz – Tag, Dämmerung

Licht, Morgen- und Abenddämmerung, Balance, Klarheit, Erleuchtung, Erkenntnis von Zusammenhängen, zyklische Gegensätze

fehu

Othalan – Erbe, unbeweglicher Besitz

Unbewegliches Eigentum, persönliche Macht, statische Kraft, Reichtum, Verantwortung durch Besitz

 

 
     
 
home   impressum    © 2004 Musikverlag Ahrenkiel